web_energieberatung
Zukunftsorientierte Lösungen bei der Sparrer GmbH.

Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) werden seitens des Gesetzgebers immer höhere Anforderungen an die Gebäudedämmung gestellt. Sinnvoll, denn die dadurch resultierende Einsparung erfolgt nicht nur auf der Kostenseite, sondern auch im Energiebedarf.

Dämmen und Dichten
Neben der Heizanlagentechnik sind die Wärmedämmung und die Luftdichtheit wichtige Größen bei den so genannten Energie-Einfluß-Faktoren. Bei schlechter Dämmung gehen allein über das Dach ca. 20 % der Energie verloren, über die Außenwand sogar bis zu 40 %. Undichtigkeiten können zu Bauschäden durch Dampfkondensation und Kälte führen. Über die Beratung hinaus führen wir die Dämm- und Dichtungsarbeiten an Neu- und Altbauten fachgerecht durch.

Unsere Wärmedämmarbeiten im Überblick

  • Steildachdämmung (Aufsparren, Zwischensparren, Untersparren) und Flachdachdämmung
  • Fassadendämmung (z. B. vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung)

Denken Sie auch an Ihre Gesundheit!
Fehlerhafte Dämmung, unsachgemäße Verarbeitung von Luftdichtheitsschichten und unregelmäßige Lüftung von Räumen führen häufig zu gesundheitsgefährdender Schimmelpilzbildung. Erfahren Sie mehr (PDF-Download: http://www.dachdecker.de/Schimmel2.pdf)


Solartechnik
Fossile Ressourcen sind endlich, weswegen ein Umdenken in Richtung Erneuerbare Energien immer notwendiger wird. Eine eigene Solaranlage ist aber nicht nur umweltfreundlich. Sie vermindert auch den Verschleiß Ihrer Heizungsanlage.

Grundsätzlich unterscheidet man Photovoltaikanlagen, die Sonnenlicht mithilfe von Solarmodulen in Strom umwandeln, und Solarthermieanlagen, deren Kollektoren die Sonnenwärme zum Heizen und zur Wassererwärmung – vornehmlich im privaten Bereich – ausnutzen.

Solaranlagen können an Steil- und Flachdächern sowie an Außenwänden installiert werden. Bei Neubauten besteht die Möglichkeit, diese sofort mit der übrigen Dachfläche zu erstellen.

Energieausweis
Die energetische Bewertung gemäß der Energieeinspar-Verordnung wird im so genannten Energieausweis dokumentiert und ist Pflicht. Für Käufer und Mieter bietet er Transparenz in Bezug auf den Energieverbrauch eines Gebäudes, dem Eigentümer dient er als Anhaltspunkt zur Energie- und Heizkosteneinsparung. Ein Qualitätsmerkmal, der beim Verkauf oder bei der Vermietung eine große Rolle spielt.

Beim Energieausweis unterscheidet man zwischen dem Bedarfsausweis und dem Verbrauchsausweis. Wann welcher Ausweis von Bedeutung ist, welche Pflichten einzuhalten sind oder welche Förderprogramme beantragt werden können, beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.


Bauen für die Zukunft
Umfassende Informationen zum Thema Energiesparen finden Sie in der Broschüre der Deutschen Energie Agentur (dena). PDF-Download: http://www.dachdecker.de/EnEV_Broschuere.pdf